Credits: 5
Verantwortliche: Prof. Dr.-Ing. Müller
Dozenten: Dozenten und Dozentinnen der Studienrichtung Allgemeiner Maschinenbau
Modulziele: Die Studierenden erarbeiten oder bearbeiten im Rahmen des Moduls eine mechatronische Baugruppe oder ein einfaches mechatronisches Gerät. Dabei übertragen sie ihre Kenntnisse u.a. aus den Modulen „Elektrotechnik und Antriebstechnik“, „Mess- und Regelungstechnik“ und „Produktgestaltung und Fertigung 1“ und „Produktgestaltung und Fertigung 2“ auf eine konkrete Aufgabenstellung. Die Aufgabenstellungen können dabei u.a. aus einem der folgenden Bereiche stammen und spiegeln so den weiten Einsatzbereich in der Praxis wider:

  • Entwicklung eines mechatronischen Systems oder Teilen eines solchen Systems (z.B. Regelung)
  • Analyse und messtechnische Untersuchung von Maschinen und Geräten
  • Erprobung und Optimierung vorhandener Systeme
  • Aufbau und Inbetriebnahme von mechatronischen Systemen

Die Studierenden sind in der Lage die technischen Zusammenhänge ihres speziellen mechatronischen Systems zu erläutern und Vor- und Nachteile zu analysieren.

Modulinhalte:
  • Anwendung der Grundlagen aus den Modulen „Produktgestaltung und Fertigung 1“ und „Produktgestaltung und Fertigung 2“, „Elektrotechnik und Antriebstechnik“ und „Mess- und Regelungstechnik“ zur Bearbeitung von mechatronischen Problemstellungen
  • Je nach Augabenstellung:
    • Auswahl und Charakterisierung von mechatronischen Modulen und Zukaufteilen
    • Vor- und Nachteile von mechanischen, elektrischen und elektronischen Lösungen für eine Aufgabenstellung
    • Mess- und Analysetechniken für Bestimmung eines bestimmten Maschinenverhaltens
    • Erprobungsverfahren und Optimierungstechniken
    • Inbetriebnahme von mechatronischen Systemen
  • Selbstständiges Beschaffen von Informationen – wie z.B. Prüfvorschriften, Normen, Lieferantenkatalogen, etc.
Lehrmethoden/-formen: Projekt
Leistungsnachweis: Projektbericht, Portfolio und/oder Klausur
Voraussetzungen: Module:
„Elektrotechnik und Antriebstechnik“, Semester B2
„Mess- und Regelungstechnik“, Semester B3
„Produktgestaltung und Fertigung 1“, Semester B1
„Produktgestaltung und Fertigung 2“, Semester B2 und Semester B3
Workload:(30 Std./Credit) 150 Std./5 Credits
Praktikum 60 Std.
Vor- und Nachbereitung 90 Std.
Empfohlene Einordnung: Semester B5
Empfohlene Literatur:
  • Groß, H.; Hamann, I.; Wiegärtner, G.: Elektrische Vorschubantriebe in der Automatisierungstechnik, Publicis Corporate Publisching, 2006, Erlangen.
ILIAS-Link: Mechtronisches Projekt