ECTS Credits:10
Modulverantwortliche*r:Prof. Dr. phil. Anja Richert
Dozierende:Alle Lehrenden des Studiengangs
Learning Outcome:Die Studierenden können eigenständig organisierte Forschungsprojekte initiieren und methodisch sowie organisatorisch auszugestalten, indem sie:
• ihr individuelles Forschungsthema in den Zusammenhang mit einer übergeordneten wissenschaftlichen Ingenieurfragestellung stellen und zu erwartende Vorteile und Risiken im Rahmen der übergeordneten Problemstellung beschreiben und begründen
• ihr individuelles Forschungsthema inhaltlich analysieren, abgrenzen, strukturieren und ordnen
• die Bearbeitungsrisiken zum individuellen Forschungsthema identifizieren und z.B. anhand von Machbarkeitsstudien Abschätzen, ob eine erfolgreiche Bearbeitung wahrscheinlich ist
• ausgehend vom individuellen Forschungsthema die eigene wissenschaftliche Vorgehensweise systematisch planen, mit dem Ziel eine nachvollziehbare Argumentationskette für ein wissenschaftliches Paper aufzubauen
• Maßnahmen, z.B. Experimente, zur wissenschaftlichen Beantwortung der Forschungsproblemstellung planen und zielgerichtet durchführen
• ggf. weiterführende Problemstellungen formulieren
• respektvoll konstruktiv im Forscherteam arbeiten
• mit materiellen Ressourcen schonend umgehen

Das Modul dient dazu, dass die Studierenden eigene Forschungs- und Entwicklungsthemen auch später wissenschaftlich bearbeiten können
Modulinhalte:Seminaristischer Unterricht zu empirischen und ingenieurwissenschaftlichen Forschungsmethoden und -praktiken, Entwicklung und Bearbeitung eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes in anhand von realen Aufgabenstellungen, die von den beteiligten Lehrenden fakultätsübergreifend gemeinsam formuliert werden. Die Studierenden arbeiten selbstständig nach dem Ansatz des „Problem Based Learning“ und werden dabei nach Absprache durch die jeweiligen Aufgabenstellenden (Coaches) unterstützt. Regelmäßig sowie am Ende des Semesters präsentieren die Studierenden ihre Arbeitsergebnisse in Form von Kurzvorträgen oder selbst gestalteten wissenschaftlichen Postern. Am Ende des Semesters arbeiten die Studierenden den Forschungsprozess oder ihre Forschungsergebnisse in einem wissenschaftlichen Paper auf.
Lehr- und Lernmethoden:Seminar mit Projektphase
Prüfungsformen:Wissenschaftliches Paper (50%), Präsentation und ausführliche Verteidigung des Ergebnisses (50%)
Workload:Summe: 300 Std./10 Credits
Seminar: 90 Std.
Projektarbeit: 210 Std.
Präsenzzeit:90 Std.
Selbststudium:210 Std.
Empfohlene Literatur:keine