Die Führungen der Einbaustücke zählen neben den Walzenlagerungen zu den Hauptführungselementen im Walzgerüst. Sie werden als Flach- oder Planführungen bezeichnet. Die Qualität des gewalzten Produktes hängt entscheidend von der Präzision und Zuverlässigkeit solcher Führungen ab. Es muss ein minimales Spiel zwischen Walzeneinbaustück und dem Walzgerüst gegeben sein. Je höher die Walzkraft ist, desto stärker schnürt das Walzgerüst ein (die Führungsplatte muss dann dünner sein).

Zielsetzung des Projektes ist die Entwicklung neuer, innovativer adaptronischer Präzisionsflachführungen, die in ihrer Dicke variabel sind. Dazu sollen Auslegung, Berechnung und Konstruktion sensorischer und aktuatorischer Flachführungen durchgeführt werden, die Funktionsweise an Musterplatten verifiziert sowie als Prototypen realisiert und im Prüfstand getestet werden. Die adaptronischen Flachführungen ermöglichen die folgenden Erweiterungen:

  • Führungsspaltminimierung in Abhängigkeit von der Walzkraft/Gerüsteinschnürung,
  • Schwingungsdämpfung,
  • Walzenpositionierung, zusätzliches Planheitsstellglied.
Laufzeit:04/2014 – 01/2017
Projektpartner:VDEh – Betriebsforschungsinstitut GmbH,
Corts Engineering GmbH & Co. KG
Fördermittelgeber:BMWi
Förderprogramm:ZIM
Fördermittelsumme:136.336 €